Unterstützung im Bewerbungsprozess durch Ghostwriter

Die wirtschaftlichen Aussichten sind gut. Corona ist bald Geschichte und der Markt zieht wieder an. Laut Aussagen führender Politiker wird die konjunkturelle Delle, welche durch Corona ausgelöst wurde im Jahr 2023 wieder ausgebügelt sein. Auch ich persönlich merke es, wie sich im Bereich der IT die Stellenangebote mehren. Mehrmals wöchentlich werde ich von verschiedenen Personalberatern kontaktiert, mit der Bitte um ein Gespräch.

Zeit also, sich ein paar Gedanken zu einer Bewerbung, genauer, den Bewerbungsunterlagen zu machen.

WeiterlesenUnterstützung im Bewerbungsprozess durch Ghostwriter

Kündigung wegen Krankheit – ist das gesetzlich erlaubt?

Kündigung wegen Krankheit

Die deutsche Rechtsprechung ist sehr arbeitnehmerfreundlich. Das ist auch in Ordnung so, sitzen viele Unternehmer doch an einem recht langen Hebel. Nicht falsch verstehen, ich bin ein Freund des Kapitalismus. Aber die Welt geht davon nicht unter, dass der Gesetzgeber ein wenig positiv in Richtung Arbeitnehmer eingestellt ist. Deshalb ist die Kündigung wegen Krankheit auch nicht erlaubt, richtig? Leider ist das so nicht richtig. In vielen Köpfen hat es sich aber festgesetzt, dass eine Kündigung wegen Krankheit nicht rechtens sei. Es gibt aber Begründungen, die so ein Vorgehen für den Arbeitgeber gesetzlich wasserdicht machen.

Diese Gründe kann der Arbeitgeber anführen bei einer Kündigung wegen Krankheit

Wenn ein Arbeitnehmer zu oft krank ist, dann darf der Arbeitgeber diesen kündigen. Die Rechtsprechung kam aber zu der recht großzügigen Ansicht, dass dies mindestens sechs Wochen Krankmeldung im Jahr und das über mehrere Jahre hinweg der Fall sein muss. Dies ist auch verständlich, wird so ein Mitarbeiter ja zu einer wirtschaftlichen Belastung für das Unternehmen. Und für soziale Problemfälle ist das Sozialsystem in die Pflicht zu nehmen, nicht ein Privatunternehmen.

Auch bei der Abgabe der Krankschreibung sollte der Arbeitnehmer aufpassen, dass er sich an die Regelungen im Arbeitsvertrag hält. Diese unterscheiden sich, sollten aber auf jeden Fall eingehalten werden. Hält sich der Arbeitnehmer nicht an diese, so könnte das bei einer Kündigung negativ zulasten des Arbeitnehmers vor Gericht ausgelegt werden.

Grundsätzlich sind Sie auch nicht zur Auskunft bezüglich Ihrer Krankheit verpflichtet. Es gibt Ausnahmen, etwa wenn es einen Unfall in der Arbeit gab oder andere berufliche Ursachen für Ihren Zustand verantwortlich sind. In diesem Fall sind diese Informationen für eventuelle Haftungsfragen und die Fürsorgepflicht des Arbeitgebers interessant.

Davon unabhängig ist die Kündigung während einer Krankheit. Eine Krankheit schützt nicht davor, aus einem anderen Grund gekündigt zu werden. Wer also gerade zu Hause mit Grippe im Bett liegt, ist nicht davor geschützt, zum Beispiel aus wirtschaftlichen Gründen entlassen zu werden.

Als Arbeitnehmer wegen Krankheit kündigen

Wer selbst wegen einer Krankheit kündigt, sollte sich das gut überlegen. Verständlich ist das, man will vielleicht auswandern in ein Land mit gesünderem Klima, wenn man eine Lungenkrankheit hat. Oder man hat nur noch wenige Jahre zu leben und möchte diese nicht unbedingt in einem trostlosen Büro verbringen. Wer als Arbeitnehmer kündigt, hat immer Nachteile gegenüber einer Kündigung durch den Vertrieb. Verzögerter Anspruch auf Arbeitslosengeld etwa. Hier bietet es sich an, zunächst professionellen Rat einzuholen und auch mit seinem Arbeitgeber ausführlich darüber zu sprechen. Eine Lösung findet sich dabei bestimmt, welche alle Parteien zufriedenstellen kann.

Ghostwriting – Warum es Studenten nutzen

Akademisches Ghostwriting ist eine stark wachsende Branche. Viele Studenten und Schüler greifen auf die Dienstleistung zurück, sich eine schulische oder akademische Arbeit schreiben zu lassen. Verschiedene Ghostwriting Agenturen bieten dabei ihre Dienste an, auch Freiberufler sind in den entsprechenden Portalen zu finden. Aber egal, ob Agentur oder Freiberufler: Wer mittels Ghostwriting eine akademische Arbeit schreiben lassen möchte, der sollte ein paar Dinge beachten. Welche das sind, werden wir im Folgenden kurz erläutern.

WeiterlesenGhostwriting – Warum es Studenten nutzen

Cyberattacke auf Russland – Trump gibt es zu

Anzeige – In den letzten Jahren wurde schon viel spekuliert, doch nun hat US-Präsident Donald Trump es das erste Mal zugegeben: Es fand im Jahr 2018 ein Cyberangriff auf Russland statt. Zu der Antwort kam es in einem Interview, wo dem Republikaner die Frage gestellt wurde, ob die USA 2018 einen Cyberangriff gestartet hätte. Er beantwortete die Frage mit „richtig“.

WeiterlesenCyberattacke auf Russland – Trump gibt es zu

Jobchancen und Leben in der Schweiz

Die Schweiz gehört zu den attraktivsten Ländern weltweit. Das gilt sowohl, was die Lebensbedingungen angeht, als auch für Arbeitnehmer. Viele verlassen ihre Heimatländer, um im Ausland eine neue Existenz aufzubauen. Gerade aus Deutschland zieht es viele, vor allem junge, Menschen zu unserem Nachbarn. Neben den Jobchancen lockt auch die Tatsache, dass die Kaufkraft im Vergleich zu unserer in Deutschland etwa um 30 Prozent höher liegt, also ein in der Schweiz Lebender sich etwa 30 Prozent mehr leisten kann bei vergleichbarem Job, wie ein Deutscher. Gründe dafür gibt es viele, vor allem aber auch, dass die Schweiz vieles richtig macht, was in der Europäischen Union nicht so rund läuft.

WeiterlesenJobchancen und Leben in der Schweiz

Wie Sie Vergleichsportale nutzen, um den besten Energieversorger zu finden

Anzeige – Dank der Marktöffnung von Stromanbietern ist es durch die Konkurrenzsituation auf dem Strommarkt möglich, seinen Anbieter zu wählen. Die Anbieter buhlen dabei um die Gunst des Kunden. Vor allem Neukundenrabatte sind verlockend, um den besten Preis für sich herauszuholen. In meiner eigenen Kalkulation ist das fest berücksichtigt. In der Regel hat man Laufzeiten von 24 Monaten, bevor man zu einem neuen Anbieter wechseln kann. Die Rabatte unterscheiden sich dabei, sind aber im dreistelligen Bereich. Dank Vergleichsportalen und Energie Bewertungen ist es möglich, in wenigen Minuten einen neuen Anbieter zu finden. Und auch wenn der Strompreis nicht günstiger ist, lohnt es sich schon wegen des Neukundenrabatts, zu wechseln.

Worauf Sie achten sollten, wenn Sie einen neuen Stromtarif suchen, erläutere ich im Folgenden.

WeiterlesenWie Sie Vergleichsportale nutzen, um den besten Energieversorger zu finden